View Sidebar
Fünfte mit drittem Sieg im dritten Spiel

Fünfte mit drittem Sieg im dritten Spiel

am 18. November 2018Kommentare geschlossen

Die fünfte Mannschaft konnte ihren Lauf auch im heutigen Spiel gegen Riedlingen 2 fortsetzen.

SC Weiße Dame Ulm 5 – SF Riedlingen 2   5,5:2,5

Gegen dezimierte Schachfreunde aus Riedlingen blieb am heutigen Sonntag die weiße Weste der Fünften weiter unbefleckt. Nur fünf Bretter konnten die Gäste besetzen, damit gewannen Elmar Braig, Dominik Cirillo und Volker  Eberle allein durch ihre Anwesenheit. Auf den verbleibenden Brettern wurde aber dennoch hart gekämpft und feines Schach gespielt – so zum Beispiel von Anna Bühler (8). Passend zum Austragungsort der Schach-WM wählte sie mit den weißen Steinen das modische Londoner-System (mit dem sie übrigens dem Berichterstatter vor kurzem eine schmerzliche Niederlage einbrachte – schnüff…) und konnte bereits früh einen Materialvorteil erzielen. Ihre junge Gegnerin kreierte in der Folge etwas Gegenspiel am Damenflügel. Leider verrechnete sich Anna im kritischen Moment der Partie und musste einiges an Material zurückgeben. Trotz tapferen Kampfes musste sie am Ende die Waffen strecken – dennoch eine Vorstellung, die Lust auf mehr macht!

Auch Pascal Weber (5) trat erst zum zweiten Mal in einer Partie mit klassischer Bedenkzeit an und schlug sich lange Zeit hervorragend. Mit den schwarzen Steinen konnte er sich sogar ein leichtes Übergewicht erspielen (Läuferpaar + bessere Bauernstruktur). Doch wie so häufig im Schach reicht ein Fehlgriff, und alle guten Züge im Voraus werden nichtig. So geschah es leider auch Pascal, der die Partie danach nicht mehr halten konnte.

Für den Sieg der Fünften konnten schließlich Julian Siegel (3), Ilya Zomartova (6) und Dennis Wehrwein (7) sorgen. Julian spielte die Eröffnung prima und konnte im Laufe des Mittelspiels einen Bauern gewinnen. Lange Zeit versuchte er, den Mehrbauern in einem komplizierten Endspiel zu verwerten, sein Gegner verteidigte sich aber gut, sodass am Ende der Remisschluss stand. Ilya konnte im Mittelspiel zunächst einen Bauern, dann eine Qualität gewinnen – das reichte für seinen zweiten Saisonsieg im zweiten Spiel! Leider hat mich Dennis‘ Partie nicht erreicht, aber auch er konnte seine Partie mit den schwarzen Steinen gewinnen.

Mit diesem Sieg setzt sich die Fünfte an die Spitze der Tabelle, auch wenn diese angesichts der ungeraden Anzahl an Mannschaften verzerrt ist. Am 9. Dezember trifft die Fünfte auf Seissen, die ebenfalls bisher alle ihre Begegnungen gewinnen konnten.

Br. SC Weiße Dame Ulm 5 SF Riedlingen 2 5,5:2,5
1 Braig, Elmar (1635) Schneider, Stephan (1478) +:-
2 Cirillo, Dominik (1359) Cortes, Sven (1234) +:-
3 Siegel, Julian (1272) App, Rolf (1143) ½:½
4 Eberle, Volker Michael Wohlgemuth, Wolfgang (1116) +:-
5 Weber, Pascal App, Martin (1074) 0:1
6 Zomartova, Ilya (1104) Fetzer, Rainer (926) 1:0
7 Wehrwein, Dennis (945) Fetzer, Manuel (994) 1:0
8 Bühler, Anna Haarmann, Belanna (890) 0:1

Zur 5. Mannschaft

Kommentare geschlossen