View Sidebar
Zweite gewinnt überraschend deutlich – Vierte mit Big Point

Zweite gewinnt überraschend deutlich – Vierte mit Big Point

am 8. März 2018Kommentare geschlossen

Am 25.2 hatte unsere zweite Mannschaft die Schachfreunde aus Ravensburg zu Gast, letzten Sonntag traf die Vierte in einem ersten „Endspiel“ auf Jedesheim 4.

SC Weiße Dame Ulm 2 – SF Ravensburg 1   5,5:2,5

Angesichts der starken Besetzung, mit der die Ravensburger nach Ulm reisten, ist das am Ende recht deutliche Ergebnis zu unseren Gunsten überraschend, aber ebenso erfreulich. Damit ist ein möglicher Abstieg endgültig vom Tisch, und für die verbleibenden zwei Spiele können wir befreit noch um eine gute Endplatzierung kämpfen.

Die Weichen für einen erfolgreichen Mannschaftskampf wurden bereits früh von Franziska Fröhlich (4) und Philipp Zitzelsberger (6) gestellt. Franziska kreierte mit den weißen Steinen einen fürcherlichen Angriff gegen den schwarzen Monarchen und krönte diesen mit einem schönen Läuferopfer, wonach ihr Gegner die weiße Fahne hisste. Philipp gewann mit den weißen Steinen nicht nur die Eröffnung, sondern im Laufe der Partie auch einen Springer, der sich nicht rechtzeitig aus einer unangenehmen Fesselung befreien konnte. Die Partie endete schließlich mit einer hübschen Mattkombination mit Turmopfer.

Der Anschlusstreffer für die Ravensburger fiel an Brett 3, wo Jürgen Bühler ausgangs der Eröffnung Probleme auf den schwarzen Feldern bekam und diese nicht lösen konnte. Danach blieb es erstmal für eine Weile beim Stande von 2:1, doch die restlichen Partien sprachen eher für uns: Albert Lepschi (8) ging mit einem Mehrbauern in ein Turmendspiel, Norbert Baur (7) hatte mit Schwarz die Initiative und meine Wenigkeit stand nach etwas passiver Eröffnungsführung meines Gegners ebenfalls vielversprechend. Sowohl Albert als auch Norbert führten ihre Partien beide zum Sieg, während Thomas Hartmann (1) seine Partie mit den schwarzen Steinen verlor.

Meine Partie hatte sich in der Zwischenzeit zu einer regelrechten Achterbahnfahrt entwickelt. Nach einem Bauerngewinn schien alles schon ganz klar zu sein, dann ruinierte ich mir die Stellung  aber komplett und hätte sie sogar noch verlieren müssen. Zu meinem Glück fand mein Gegner aber nicht die stärksten Züge und ließ meinen König noch von der Schippe springen. Aufgrund des Spielstandes bot ich Remis, das mein Gegner dann auch annahm. Aufgrund des Hin – und Hergepatzes wahrscheinlich das gerechte Ergebnis.

Heiko Sieber (2) baute den Sieg dann sogar noch weiter aus, indem er ein Endspiel mit Läuferpaar gegen Turm gewann.

Am kommenden Sonntag erwartet uns nun das Stadtderby gegen die Post. Am letzten Spieltag geht es dann gegen den momentanen Tabellenführer aus Biberach.

Br. SC Weiße Dame Ulm 2 SF Ravensburg 1 5,5:2,5
1 Hartmann, Thomas (1962) Weidel, Albrecht (2070) 0:1
2 Sieber, Heiko (1910) Götz, Siegmar (2021) 1:0
3 Bühler, Jürgen (1947) Ringelsieb, Jochen (1958) 0:1
4 Fröhlich, Franziska (1856) Oberndörfer, Frank (1847) 1:0
5 Kelemen, Alexander (1806) Lewandowski, Tadeus (1758) ½:½
6 Zitzelsberger, Philipp (1849) Özdemir, Murat (1674) 1:0
7 Baur, Norbert (1734) Lippmann, Hans-Georg (1874) 1:0
8 Lepschi, Albert (1726) Kaupp, Stefan (1524) 1:0

Zur 2. Mannschaft

SV Jedesheim 4 – SC Weiße Dame Ulm 4   3:5

Nach zuletzt zwei eher enttäuschenden Mannschaftskämpfen gelang unserer Vierten vergangenen Sonntag ein echter Big Point im Kampf um den Aufstieg. Nach diesem Sieg liegt die Vierte nun mit zwei Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Vöhringen an der Spitze der Tabelle. Am letzten Spieltag reicht damit sogar ein Unentschieden gegen Obersulmetingen 2 für den Aufstieg in die Kreisliga. Wir drücken die Daumen!

Br. SV Jedesheim 4 SC Weiße Dame Ulm 4 3:5
1 Haug, Harald (1641) Bornmüller, Erich (1588) 0:1
2 Kühn, Bernd (1594) Goda, Frederic (1571) 0:1
3 Frommer, Reinhard (1560) Kikic, Radovan (1488) ½:½
4 Schirra, Sabine (1380) Rieken, Bernd (1373) ½:½
5 Rimmele, Paul (1373) Topalovic, Ljubisav (1368) ½:½
6 Brischar, Rolf (1388) Sauter, Berthold (1323) 0:1
7 Sturm, Paul (1271) Gerdes, Robert (1302) ½:½
8 Löffler, Bruno (1288) Pieczka, Kevin (1323) 1:0

Zur 4. Mannschaft

Kommentare geschlossen