View Sidebar
Vierte stolpert in das neue Jahr

Vierte stolpert in das neue Jahr

am 7. Januar 2018Kommentare geschlossen

Zum Auftakt des neuen Schachjahres lässt unsere Vierte erstmals in der laufenden Saison einen Punkt liegen.

TSV Reute 1 – SC Weiße Dame Ulm 4   4:4

Mit einem ersten Punktverlust ist unsere Vierte in das neue Jahr (aus-)gerutscht. Und das ausgerechnet in Reute, wo man letzte Saison zwar sportlich gewann, aber falsch aufstellte und dann doch verlor.

Die wertungstechnische Überlegenheit der Ulmer offenbarte sich an den Brettern jedenfalls nicht, was einmal mehr zeigt, dass Schach eben nicht anhand von Ratingpunkten entschieden wird. Am Ende des Tages konnten sich Norbert Kelemen, Bernd Rieken und Berhold Sauter durchsetzen, während Erich Bornmüller und Haims Haitovs die Punkte teilten.

Nach dieser Punkteteilung gegen einen ebenbürtigen Gegner reiht sich die Vierte zunächst auf Rang drei ein. Generell ist die Tabelle momentan aber nur wenig aussagekräftig, da bei nur sieben Mannschaften nicht jede Mannschaft gleich viele Spiele absolviert hat. Die beiden kommenden Spiele bestreitet die Vierte jeweils gegen Jedesheim – zunächst gegen deren Fünfte, dann gegen die Vierte.

Br. TSV Reute 1 SC Weiße Dame Ulm 4 4:4
1 Ege, Andreas (1529) Bornmüller, Erich (1541) ½:½
2 Penteker, Edwin (1389) Goda, Frederic (1571) 1:0
3 Andjelic, Djoerdje (1351) Kelemen, Norbert (1539) 0:1
4 Sörgel, Luca (882) Rieken, Bernd (1373) 0:1
5 Hedtke, Wolfgang (1318) Topalovic, Ljubisav (1368) 1:0
6 Kurtz, Ewald (1023) Sauter, Berthold (1323) 0:1
7 Popp, Daniel (992) Gerdes, Robert (1302) 1:0
8 Fischer, Kai (838) Haitovs, Haims (1262) ½:½

Zur 4. Mannschaft

Kommentare geschlossen