View Sidebar
Dritte wie im Rausch

Dritte wie im Rausch

am 3. Dezember 20175 Kommentare

Auch im dritten Spiel der Saison gelingt unserer Dritten ein Kantersieg.

SC Weiße Dame Ulm 3 – TV Wiblingen 1   7,5:0,5

Bericht von Franz Schmid

Die 3. Mannschaft konnte in ihrem dritten Spiel das Ergebnis der beiden vorangegangen Begegnungen wiederholen. 7,5 – 0,5 hieß es nach der letzten Partie, die Marius Deuer sensationell gegen Markus Zierke gewinnen konnte. Doch davon später mehr.

Das Ergebnis war am Ende doch überraschend, nach dem frühen Remis von Achim Zahn und unklaren oder ausgeglichenen Stellungen an den meisten Brettern. Ignacio Simo v. Koschitzky stand nach einem Turmverlust eindeutig auf Verlust.

Nach den Siegen von Alexander Hoffart und Rüdiger Boeck stabilisierte sich die Lage.

Mit 2 Punkten zum Gesamtresultat trugen unsere „Nothelfer“ Erich Bornmüller und Haims Haitovs zum Gesamtergebnis bei und der Mannschaftserfolg stand fest.

Als Franz Schmid seinen Angriff gegen Matthias Frank mit einem Matt abschließen konnte waren noch zwei Partien offen. Ignacio verteidigte sich zäh trotz der fehlenden Figur. Aus dem Minusturm war ein Minusläufer geworden. Der aber die Bauernumwandlung nach einem geschickten Durchbruch nicht mehr aufhalten konnte.

Die Partie von Marius lief noch als letzte. Nach dem 55. Zug von Weiß kam folgende Stellung aufs Brett:

Die weiße Bauernumwandlung ist nur unter Materialverlust zu verhindern. Da packte Marius diesen Hammerzug aus: Ld4!

Nach 3 weiteren Zügen war der weiße König Schachmatt.

Einen herzlichen Glückwunsch Marius zu dieser tollen Leistung!

Damit überwintert die Dritte an der Spitze der Kreisliga. Das neue Jahr beginnt dann mit dem Match gegen Riedlingen 1.

Zur 3. Mannschaft

5 Kommentare

  • …wie kann eine Mannschaft wie im Rausch spielen, wenn sie vor Saisonbeginn schon als klarer Aufstiegsfavorit galt und im Durchschnitt 190 DWZ mehr hat als im Vorjahr? Für mich ist diese Aussage „Dritte spielt wie im Rausch“ wieder ein purer Hohn, also eine klare abschätzige Beurteilung anderer Mannschaften von Seitens der Verantwortlichen der „Weißen Dame Ulm“ !!!

    • Alexander Kelemen

      Sehr geehrter Verfasser,

      ich möchte an dieser Stelle klar stellen, dass die von Ihnen kritisierte Überschrift allein von mir zu verantworten ist, und niemand anderes von der Weißen Dame daran beteiligt war. Andere „Verantwortliche“ sind nicht involviert!
      Darüber hinaus war es keineswegs meine Absicht, andere Vereine abschätzig darzustellen. Weder in den von mir geschriebenen Berichten noch in dem obigen Bericht ist meiner Meinung nach eine „abschätzige Beurteilung“ anderer Vereine herauszulesen. Ich denke aber, es ist vollkommen in Ordnung, wenn man über eine erfolgreiche Mannschaft auf der Vereinsseite positiv berichtet.
      Darüber hinaus ist eine durchschnittliche DWZ-Überlegenheit noch kein Garant für den Aufstieg. Schach wird nicht anhand von Ratingpunkten entschieden. Ich glaube, würden wir von einem automatischen Aufstieg ausgehen, würden wir die anderen Vereine wirklich abschätzig beurteilen. Dies liegt keineswegs in meiner Absicht, und es tut mir leid, dass dies offensichtlich bei Ihnen so ankommt. Ich werde in Zukunft darauf achten, weniger reißerische Überschriften zu finden – aber eine positive Berichterstattung über unsere Mannschaften, wenn sie denn erfolgreich sind, ist völlig legitim. Daran ändert sich auch nichts, nur weil eine Mannschaft wohl auf dem Papier „Aufstiegsfavorit“ ist.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Alexander Kelemen

  • Falco Nogatz

    Liebe/r AH,

    ich finde ja Ihren Kommentar hier sehr viel abschätziger als alles, was ich jemals von Verantwortlichen der Weiße Dame lesen durfte.

    Alexander, herzlichen Dank für Deine tolle Berichterstattung! Bitte mach genau so weiter, es ist tolle Werbung für den Verein, aber ganz besonders auch für unseren Sport, dem sonst so gar nicht der Ruf anhaftet, besonders spannend zu sein.

    Den Ruf, dass dieser Sport leider auch von missgünstigen Menschen betrieben wird, die andere nur auf ihre DWZ reduzieren, werden wir offenbar noch länger bekämpfen müssen.

    Liebe Grüße aus Würzburg,
    Falco

  • ..ich verstehe die Gegenargumente von der „Weißen Dame“ schon, aber…offensichtlich vertragen manche eine Kritik nicht so recht, sonst würde die Argumentation anders ausfallen. Wo ist denn eure Mannschaft von den vergangenen 2 Jahren, die mit anderen Vereinen um den Abstieg aus der Kreisliga gekämpft haben….das waren noch emotionale Spiele, davon ist nix mehr übrig! Die DWZ sagt sehr wohl etwas aus über die Spielstärke eines Spielers oder einer Mannschaft. Es würde sich eine ganz andere Situation bei der „Weißen Dame“ ergeben, wenn sie mit diesen Spielern eine komplett neue Mannschaft gebildet hätten und…wo sind denn die Spieler, die in den letzten Jahren den Abstieg aus der Kreisliga verhindert haben, ist es jedem Spieler recht, wenn ihm nun bessere Spieler vorgesetzt werden, nur um den Aufstieg erzwingen zu wollen ?? Ich glaube nicht. Ich gönne der WD Ulm jeden Erfolg, aber nur so ein Großverein kann Mannschaften so aufstellen. Das ist nun Mal die Lobby der Großvereine, die solche Unzulänglichkeiten eines Verbandes ausnützen können… aus meiner Sicht schadet dies den kleinen Vereinen.
    Grüße gerne zurück.
    AH

  • Boris Berning

    Lieber AH,
    meines Erachtens ist die aktuelle dritte Mannschaft eine Mischung aus Spielern des vergangenen Jahres und neuen Spielern. Unter den neuen Spielern sind vielversprechende Talente (beispielsweise Marius Deuer am ersten Brett).
    Ich halte es für völlig normal, mit derartigen Eigengewächsen keine neue Mannschaft zu bilden (Ihr Vorschlag), die dann in der E-Klasse anfangen müsste. Selbstverständlich integrieren wir Spieler, die durch eine hervorragende Jugendarbeit vorhanden sind, in bestehende Mannschaften und geben Ihnen die Möglichkeit, in einer adäquaten Spielklasse das erste Brett zu besetzen. Das hat nichts mit „Großverein“ zu tun und ich kann auch keine Versäumnisse des Verbandes erkennen. Worin sollten diese bestehen?

    Viele Grüße aus Stuttgart
    Boris Berning

Hinterlasse eine Antwort