View Sidebar
Sechste verliert, Siebte Remis

Sechste verliert, Siebte Remis

am 11. November 2017Kommentare geschlossen

Nach dem deutlichen Erfolg in Runde 1 musste unsere Sechste den ersten Dämpfer hinnehmen. Parallel fuhr die Siebte das zweite Remis in Folge ein.

SC Weiße Dame Ulm 6 – TSV Langenau 4   1,5:2,5

Trotz dieser knappen Niederlage bleibt unsere Sechste aber dank des tollen Auftaktsieges erst einmal Tabellenführer. Darüber hinaus ist das Debut von Johanne Kinzig für die Weiße Dame positiv hervorzuheben! Gegen Thalfingen 2 hat die Sechste dann die Möglichkeit, die Tabellenführung weiter auszubauen.

Br. SC Weiße Dame Ulm 6 TSV Langenau 4 1,5:2,5
1 Tellbach, Joshua (953) Schwarz, Anton (920) ½:½
2 Eiswirth, Marc (876) Keifert, Elijah 0:1
3 Wehrwein, Dennis Doll, Luca Fabio 1:0
4 Kinzig, Johanna Semseddin, Efe Yilmaz 0:1

Zur 6. Mannschaft

SC Weiße Dame Ulm 7 – TSG Ehingen 3   2:2

Auch in der zweiten Runde steht für unsere Siebte am Ende der Friedensschluss. Denis Datsenko gewann seine Partie am Spitzenbrett, nachdem er im Endspiel mehrere seiner Bauern in Damen umwandeln konnte. Den zweiten Ulmer Sieg an diesem Tag fuhr dann Sarah Belgomri ein, die mit Schwarz aus der Eröffnung heraus bereits besser stand und die gegnerische Rochadestellung zerstörte. Der ausgeräucherte weiße König erlag am Ende dann einem Mattangriff. Oleg Gettinger und Teresa Hasler mussten sich ihren Gegnern trotz tampferen Kampfes am Ende geschlagen geben.

Die nächste Chance auf einen Sieg hat unsere Siebte dann gegen die vierte Mannschaft aus Vöhringen.

Br. SC Weiße Dame Ulm 7 TSG Ehingen 3 2:2
1 Datsenko, Denis Schleining, Jan David (849) 1:0
2 Gettinger, Oleg (862) Kräutle, Marius 0:1
3 Belgomri, Sarah (800) Rentschler, Tim 1:0
4 Hasler, Teresa Gomes Stiehle, Amadeus 0:1

Zur 7. Mannschaft

Kommentare geschlossen