View Sidebar
5. Mannschaft hat noch einmal Glück gehabt

5. Mannschaft hat noch einmal Glück gehabt

am 22. Oktober 2017Kommentare geschlossen

Am 22. Oktober hatte die 5. Mannschaft ihr 2. Spiel. Die Ausgangssituation war alles andere als rosig: Mit nur sieben Spielern, von denen mehrere starke fehlten, fuhr man nach Berghülen. Ausgerechnet Mannschaftsküken Denis Datsenko, noch ohne DWZ, holte am 8. Brett den ersten Punkt gegen Michael Brenner, den er souverän überspielte und holte damit den Ausgleich. Doch bald darauf verlor Hannelore Ufschlag an Brett 4. Ich selber gewann kurz darauf an Brett 1 gegen Dir Brandenburg. Eugen Eiswirth gewann eine Dame gegen Thomas Mangold, womit die Partie ja eigentlich schon entschieden war. Aber dann musste er sie wieder gegen Turm und Springer hergeben, am Ende reichte es ihm dann aber doch noch. Sein Sohn Marc hatte leider eine Figur einzügig eingestellt und verloren. Nun spielten nur noch Dominik Cirillo und Dennis Wehrwein. Dominik verpatzte leider die Partie, dafür überspielte Dennis Wehrwein seinen Gegner, obwohl er zwischenzeitlich etwas weniger hatte. Er rettete damit das Gesamtergebnis zum Mannschaftsremis.

Ein ganz dickes Lob an die Heranwachsenden, die alle bis zum Ende der letzten Partie dabei bleiben wollten und damit zum Vorbild für manchen Mannschaftsflüchtling wurden.

Br. TSV Berghülen 3 SC Weiße Dame Ulm 5 4:4
1 Brandenburg, Dirk Braig, Elmar 0:1
2 Brandenburg, Martin Cirillo, Dominik 1:0
3 Eisele, Philipp Überreiter, Daniel +:-
4 Hinz, Wolfgang Ufschlag, Hannelore 1:0
5 Mangold, Thomas Eiswirth, Eugen 0:1
6 Kast, Jochen Eiswirth, Marc 1:0
7 Ruhland, Johannes Wehrwein, Dennis 0:1
8 Brenner, Michael Datsenko, Denis 0:1

Kommentare geschlossen