View Sidebar
Bezirksjugendliga und Landesjugendliga beim SC Weiße Dame Ulm

Bezirksjugendliga und Landesjugendliga beim SC Weiße Dame Ulm

am 15. Februar 2017Kommentare geschlossen

Am Samstag war Großkampftag beim SC Weiße Dame Ulm. Vier Landesjugendligamannschaften und sechs Bezirksjugendligamannschaften trafen sich, um jeweils zwei Runden auszutragen.

Der SC Weiße Dame Ulm stellte drei Mannschaften: Eine in der Landesjugendliga und zwei in der Bezirksjugendliga. In der Landesjugendliga setzte sich die Mannschaft um Robert Mierzwa an der Spitze trotz zum Teil beachtlicher Gegner souverän mit 4,5:1,5 gegen Jedesheim und 5,5:0,5 gegen Lindau durch. Auch die 2. belegte die Spitze in der Tabelle, wenngleich die Umstände keine Freude bereiteten: Der erste Gegner Langenau erschien aufgrund einer organisatorischen Panne seitens der Langenauer nicht und SC Weiße Dame Ulm gewann 4:0 kampflos. Die 3. musste dagegen eine deutliche Niederlage gegen Obersulmetingen einstecken. Dabei spielte Julian Siegel an Brett 1 durchaus beachtlich, sah aber nicht, wie schnell die Zeit voran schritt, bis er auf einmal auf Zeit verloren hatte. Samuel Abt hatte das Glück, in einer aussichtsloser Situation patt gesetzt zu werden. In der 2. Runde konnte Julian Siegel seinem deutlich erfahreneren Gegner ein Remis abtrotzen. Ilja Zomartova verlor zwar beide Partien, erzielte aber durch seine durchdachte Spielweise noch bevor er überhaupt schreiben konnte einen Achtungserfolg bei seinen Gegnern. Souverän setzte sich Weiße Dame Ulm 2 gegen Vöhringen 2 mit 3:1 durch, lediglich Luca Thiele verlor an Brett 4, obwohl er lange Zeit sehr gut spielte, dann aber nahm er es mit dem Opfern zu genau und verpatzte dadurch eine gewonnene Partie.

BJL_2017

Kommentare geschlossen