View Sidebar
Dritte und Vierte glücklos, Sechste mit Auftaktsieg

Dritte und Vierte glücklos, Sechste mit Auftaktsieg

am 17. Oktober 2016Kommentare geschlossen

Am gestrigen Sonntag waren gleich drei Mannschaften an den Brettern zugange: die Dritte traf auf Biberach 3, die Vierte und Sechste mussten sich mit den Jedesheimern auseinandersetzen.

SC Weiße Dame Ulm 3 – TG Biberach 3   3:5

Auch im zweiten Saisonspiel bleibt der Dritten nur das Nachsehen. Immerhin konnten Rüdiger Boeck sowie Kevin Piezcka ihr jeweils erstes Saisonspiel für sich entscheiden, Miodrag Radovic und Elmar Braig kamen nicht über ein Remis hinaus. Damit bleibt die Dritte vorerst punktlos, teilt aber dieses Schicksal mit ganzen vier anderen Mannschaften. Noch ist es also zu früh, die Alarmglocken schrillen zu lassen. Am nächsten Spieltag warten die  Ehinger, die mit zwei Auftaktsiegen tadellos gestartet sind.

Zur 3. Mannschaft

SC Weiße Dame Ulm 4 – SV Jedesheim 4   1,5:6,5

Im Duell der beiden vierten Mannschaften hatte unsere Vierte dann doch deutlich das Nachsehen. Lediglich Robert Gerdes konnte seine Partie am letzten Brett gewinnen, Nils Böck erkämpfte sich ein beachtliches Remis gegen eine wertungstechnisch überlegene Gegnerin. Die ersten Punkte können vielleicht schon am nächsten Spieltag gesammelt werden, wenn es gegen die ebenfalls noch punktlose Mannschaft aus Seissen geht.

Zur 4. Mannschaft

SC Weiße Dame Ulm 6 – SV Jedesheim 7   3:1

Besser machte es die sechste Mannschaft, die dank eines geschenkten Punktes und den Siegen von Dominik Cirillo und Eugen Eiswirth ihr Auftaktmatch siegreich bestreiten konnte. Belohnt wurde dies mit der geteilten Tabellenführung, zusammen mit Thalfingen 2. Ob diese am nächsten Spieltag gegen Riedlingen 3 ausgebaut werden kann?

Zur 6. Mannschaft

 

 

Kommentare geschlossen