View Sidebar
4. Stadtmeisterschaft der Jugend

4. Stadtmeisterschaft der Jugend

am 22. Oktober 20161 Kommentar

Die Ulmer Jugendstadtmeister stehen fest! Am Samstag, den 22.Oktober, kämpften 21 Kinder und Jugendliche bereits zum vierten Mal um den Titel des Stadtmeisters in ihrer Altersklasse. Doch nicht nur die Spieler, auch die Organisatoren waren Jugendliche, ganz nach dem Motto: Vom Nachwuchs für den Nachwuchs!

Überlegener Gesamtsieger und gleichzeitig erster der Altersklasse U16 wurde Simon Weichsberger, der mit 6,5 Punkten aus 7 Partien ungeschlagen blieb. Der erfolgreichste U14-Spieler war Max Rieger, der insgesamt den neunten Platz belegte. Die Altersklasse U12 wurde von Simon Baron angeführt, der insgesamt auf dem fünften Platz landete. Eine Stufe höher, auf dem vierten Platz der Gesamttabelle, befand sich der Sieger der U10: Der Youngster des SC Weiße Dame Um Marius Deuer.

 

Die Sieger (von links nach rechts: U10-U16)
stadtmeisterschaft_jugend

Aufgrund der anstehenden sieben Runden und der überschaubaren Teilnehmerzahl entschied man sich dafür, dass alle Kinder und Jugendlichen in einem gemeinsamen Turnier spielen sollten. Obwohl die Älteren im Groben das Turnier dominierten, zeigte es sich, dass man „die Kleinen“ nicht einfach abschreiben sollte. Man werfe nur einen Blick auf die Plätze vier und fünf der Gesamttabelle…

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde
Rang Teilnehmer Alter TWZ At Verein/Ort Land S R V Punkte Buchh SoBerg
1. Weichsberger, Sim  U16 1161 SF Vöhringen GER 6 1 0 6.5 27.5 24.75
2. Hitzler, Maximili  U16 1050 SC Weiße Dame U GER 5 1 1 5.5 30.0 22.25
3. Lerche, Philipp  U16 1063 SC Weiße Dame U 5 0 2 5.0 32.0 20.00
4. Deuer, Marius  U10 1260 SC Weiße Dame U GER 5 0 2 5.0 28.0 19.00
5. Baron, Simon  U12 1214 SC Lindau GER 4 1 2 4.5 30.0 16.50
6. Nagy, Eduard  U16 TSV Langenau 3 2 2 4.0 31.0 16.75
7. Candreva, Massimo  U16 1035 SC Weiße Dame U GER 4 0 3 4.0 26.5 11.00
8. Siegel, Julian  U16 SC Weiße Dame U 3 2 2 4.0 25.5 12.25
9. Rieger, Max  U14 1082 SV Jedesheim GER 4 0 3 4.0 24.5 11.00
10. Yilmaz, Semseddin  U12 TSV Langenau 4 0 3 4.0 23.5 9.00
11. Gebhardt, Paul  U16 1091 SC Weiße Dame U GER 3 1 3 3.5 27.0 9.25
12. Terboven, Gregor  U16 977 TSV Laichingen 2 3 2 3.5 22.0 9.75
13. Rieger, Felix  U12 1270 SV Jedesheim GER 3 0 4 3.0 24.5 7.00
13. Wachter, Christop  U14 SC Weiße Dame U 3 0 4 3.0 24.5 7.00
15. Eiswirth, Marc  U12 783 SC Weiße Dame U 3 0 4 3.0 23.0 6.50
16. Geßner, Patrick  U14 990 SF Vöhringen GER 3 0 4 3.0 20.5 4.50
17. Schlecker, Luca  U14 1014 SF Vöhringen GER 3 0 4 3.0 19.0 4.00
18. Bako, Evelin  U10 758 W TSV Langenau 3 0 4 3.0 17.0 3.50
19. Tellbach, Joshua  U14 900 SC Weiße Dame U GER 2 1 4 2.5 21.0 5.75
20. Wehrwein, Dennis  U16 TV-Wiblingen GER 2 0 5 2.0 19.0 2.50
21. Bako, Isabella  U10 W TSV Langenau 1 0 6 1.0 18.5 2.50

stadtmeisterschaft_jugend_2
Während diese jungen Spieler ihr Können im Schach unter Beweis stellten, gab es noch jene Gruppe Nachwuchskräfte, die sich als Turnierleitung und –organisation erproben durfte. Von der Ausschreibung bis zur Siegerehrung: Hinter allem steckten Heranwachsende unseres Vereins! Einzig und allein der Laptop und der Drucker, die am Turniertag benötigt wurden, stammten von einem Erwachsenen, namentlich unserem Jugendleiter Elmar Braig, der uns auch ein wenig beim Umgang mit Swiss Chess half. Doch vor allem waren es vier Jugendspieler, auf deren Schultern die Verantwortung des Turniers lastete:

  1. Logistiker und Lebensmittelverkäufer war David Ringhut. Für die Organisation wie am Turniertag als Autofahrer unentbehrlich; ferner entwarf er die Ausschreibung. Zahlreiche Schachspieler verdanken ihm die gute Verpflegung am Turniertag (inkl. Popkorn).
  2. Unermüdlicher Gruppenleiter war Daniel Überreiter. Er sorgte stets dafür, dass jeder Spieler sein Brett fand und die Turnierruhe eingehalten wurde.
  3. Den Mann am Laptop gab Fabian Müller. Nebenbei unsere Aushilfskraft Nummer 1.
  4. Turnierleiter und Berichtverfasser war Robert Mierzwa. Zuständig für Voranmeldungen, Gesamtüberblick bewahren und das schreiben, was Ihr gerade lest.

 

Zum Abschluss gab uns Elmar ein sehr konstruktives Feedback. Es gibt schließlich immer etwas, das verbessert werden kann. In der Summe waren wir aber alle mit Organisation und Verlauf des Turniers sehr zufrieden. Nicht zuletzt hängt das natürlich auch an den Spielern selbst sowie an den vielen Menschen, die irgendwo eine Kleinigkeit beitragen. Vielen Dank also von unserer Seite und hoffentlich bis zum nächsten Jahr!

1 Kommentar

  • Es ist wie in einem Märchen: Ich kann mit unseren Jugendspielern zu einem Jugendturnier gehen, das sehr gut ist, mich um die Spieler kümmern, Partien analysieren usw. und das in unserem eigenen Spiellokal!