View Sidebar
DEM 2016 in Willingen

DEM 2016 in Willingen

am 16. Mai 20162 Kommentare

Letzten Samstag, am 14.Mai, wurden die Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften in Willingen eröffnet. Mit von der Partie ist Robert Mierzwa, der nach zwei Runden bereits etwas zu erzählen hat:

Die Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften sind die Krönung des Deutschen Jugendschachs und mehr als 600 Kinder und Jugendliche nehmen an ihnen Teil. Dazu kommen noch Eltern und Betreuer, Trainer und Organisatoren, sodass das gastgebende Sauerland Stern Hotel aus allen Nähten platzt und sogar einige Betten ausgelagert werden mussten! Neben den fünf klassischen Altersklassen U10 bis U18 gibt es auch zwei offene U25-Turniere und ein KiKa-Turnier, das von Samstag bis Montag ausgetragen wird. Alles in allem ist es also eine riesige Veranstaltung, die so viel ums und neben dem Schach bietet, dass mir die Zeit fehlt, alles zu beschreiben, da ich mich auch noch auf meine Gegner vorbereiten muss.

Ich selbst spiele in der U18 und da sich meine Wertungszahl knapp in der unteren Teilnehmerhälfte befindet, durfte ich in der ersten Runde gegen den zweitgesetzten FM Peter Keller antreten. Nach fünf wackeligen Stunden konnte ich zwar diese erste Partie ins Remis retten, doch verlor ich im Anschluss meine Konzentrationsfähigkeit und damit meine zweite Partie. Heute Nachmittag geht es mit der dritten Runde weiter, für die ich mich unbedingt noch vorbereiten muss.

Vorher will ich aber noch erwähnen, dass Euch durch die offizielle Website und chess24 eine fantastische Berichterstattung zur verfügen stehen. Einige Partien werden/wurden sogar live übertragen, darunter mein unverdientes Remis gegen Peter Keller. Auch auf der Seite des württembergischen Schachverbands werden ab und zu Berichte des württembergischen Delegationsleiters Philipp Müller auftauchen, der mir in Willingen als Trainer zur Seite steht.

Während der ersten Runde entdeckte ich, dass mir unser Nachwuchstalent Marius Deuer zuschaute, der im KiKa-Turnier mitspielt und gerade seine Freizeit damit verbrachte, durch den gigantischen Spielsaal zu schlendern, um sich einen Eindruck davon zu machen, was ihn in Zukunft erwarten könnte.

Jetzt muss ich mich aber wirklich vorbereiten gehen!

2 Kommentare