View Sidebar
Weiße Dame mit 5 Teams bei WJMM 2016

Weiße Dame mit 5 Teams bei WJMM 2016

am 17. April 2016Kommentare geschlossen

Mit der größten Delegation seit langem reiste die Weiße Dame gestern nach Wetzisreute, um dort an der Württembergischen Jugendmannschaftsmeisterschaft teilzunehmen. Dort treten die Nachwuchsspieler von Vereinen aus ganz Württemberg in 4-Teams gegeneinander an.

Ganz früh am gestrigen Samstagmorgen trafen sich 18 motivierte junge Nachwuchsspieler der Weißen Dame und die Betreuer Elmar Braig und Alexander Kelemen am Bahnof Ulm, um nach Wetzisreute zur WJMM 2016 zu fahren. Eigentlich hätten es sogar 19 Spieler sein sollen, jedoch erkrankte Denis Gotic kurzfristig, sodass die U16-Mannschaft nur mit drei Spielern antreten konnte. Die Anfahrt mit Bus und Bahn gestaltete sich dann – natürlich wider aller Erwartungen – etwas schwierig, aber dankenswerterweise warteten die Organisatoren auf uns verspätete Ulmer.

Beginnen wir mit den Kleinsten – und gleichzeitig den Erfolgreichsten! Die U10-Mannschaft, bestehend aus Marius Deuer (Brett 1), Esad Zor (2), Luca Thiele (3) und Efrem Woldehaimanot (4) spielten das ganze Turnier ganz vorne mit und überzeugten nicht nur durch überzeugend herausgespielte Siege, sondern durch eine große mannschaftliche Geschlossenheit. Eigentlich verbietet es sich, jemand hervorzuheben, aber Marius‘ bärenstarke Punkteausbeute von 6,5 Punkten aus sieben Einsätzen am Spitzenbrett sollten nicht unerwähnt bleiben. Am Ende landeten unsere Jüngsten mit 5 Siegen und nur zwei Niederlagen auf dem dritten Rang hinter der U10-Mannschaft der Bebenhausener (die die Hälfte aller teilnehmenden Mannschaften in der U10 stellten!) und unseren Freunden aus Hohentübingen. Leider qualifiziert sich nur der Erste für die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft. Trotzdem herzlichen Glückwunsch und ein ganz großes Lob an diese Truppe, von der man in den nächsten Jahren hoffentlich noch öfter sprechen wird!

WJMM_2016_02

Die Kleinen ganz groß!
v.l n.r.: Efrem Woldehaimanot, Luca Thiele, Esad Zor, Marius Deuer

Nicht ganz so erfolgreich lief es bei den anderen Teams, die sich aber nicht selten gegen ganz starke Konkurrenz behaupten mussten. Unsere insgesamt noch sehr unerfahrene U12-Mannschaft mit Marc Eiswirth (1), Khanddorj Chimeddorj (2), Emily Zhong (3) und Oleg Gettinger (4) sammelte aber viel Erfahrung gegen namhafte Konkurrenz – so musste Marc in der ersten Runde gegen den diesjährigen Württembergischen Meister Danny Yi aus Kornwestheim antreten (DWZ: 1857!). Unsere beiden U14-Mannschaften schlugen sich ebenfalls tapfer, wobei die erste Mannschaft (Max Hitzler, Dominik Cirillo, Paul Gebhardt und Nils Weiss) sich einen respektablen Mittelfeldplatz erspielte. Doch auch für die zweite Mannschaft (Massimo Candreva, Joshua Tellbach, David Otto und Luca Bergonzi) war es ein Turnier mit vielen neuen wichtigen Erfahrungen, und man darf gespannt sein, wie es mit unseren Talenten im nächsten Jahr weitergeht.

Am schwierigsten hatte es ohne Zweifel die U16-Mannschaft, die nur zu dritt antreten konnte. Doch Nils Böck (1), Paul Armstrong (2) und Philipp Lerche (3) zeigten, dass sie trotz ihrer noch geringen Wettkampferfahrung keine Laufkundschaft sind – nicht selten schrammten sie gegen deutlich überlegene Gegner an einem Remis oder gar mehr vorbei.

WJMM_2016

Die Weiße Dame versammelt: gerne nächstes Jahr wieder in dieser Größe!

 

Kommentare geschlossen