View Sidebar
Zweite und Dritte verlieren klar

Zweite und Dritte verlieren klar

am 22. Februar 2016Kommentare geschlossen

Für unsere ersatzgeschwächten und dezimierten Landesligamannschaften war am gestrigen Sonntag nichts zu holen.

SC Weiße Dame Ulm 2 – SC Tettnang 1   2 : 6

Dass es gegen den Tabellenzweiten vom Bodensee überaus schwer werden wird, war klar. Wenn dann aber noch gleich drei Stammspieler ausfallen, wird aus einer schweren Aufgabe eine schier unlösbare. Demensprechend deutlich war am Ende auch das Ergebnis, wobei wir sogar einen Punkt kampflos abgegeben musste, da nur zwei Ersatzspieler aufgetrieben werden konnten. Positiv hervorzuheben ist aber einmal mehr Jonas Förderreuther, der erneut einen ganzen Punkt einfahren konnte und mit 4,5 Punkten aus sechs Einsätzen am zweiten Brett eine grandiose Saison spielt. Jürgen Bühler und Klaus Locher sorgten mit ihren Remis immerhin für ein wenig Ergebniskosmetik.
Zur 2. Mannschaft

SC Lindau 1 – SC Weiße Dame Ulm 3   5,5 : 2,5

An solchen Tagen zeigt sich die Problematik, wenn man mit zwei Teams in einer Liga spielt. Die Ausfälle aus der Zweiten hatten natürlich auch direkte Auswirkungen auf die Dritte, die mit drei Ersatzspielern Lindau nicht fiel entgegenzusetzen hatte. Zu Siegen kamen Thomas Hartmann und Helmut Deißler, Alexander Hoffart konnte einen halben Punkt beisteuern.
Zur 3. Mannschaft

Tabellentechnisch hat sich durch diese Niederlagen nichts geändert, die Dritte bleibt mit 6 Punkten auf Rang 6 und ist somit eigentlich schon gesichert. Am nächsten Spieltag ist Friedrichshafen zu Gast, bevor es am letzten Spieltag gegen Jedesheim geht. Die Zweite bleibt mit 3 Punkten auf dem vorletzten Platz. Im Schneckenrennen um den Klassenerhalt mit Mengen und Wetzisreute haben wir aber noch alle Chancen, mit einem Sieg in der letzten Runde gegen Wetzisreute sollte der Klassenerhalt möglich sein. Drückt uns die Daumen!

Mit dem Abstieg hat hingegen unsere fünfte Mannschaft nichts mehr zu tun. Durch einen klaren 6,5 – 1,5 Kantersieg am Sonntag, 14.2., gegen Schlusslicht Seissen steht man nun mit 6 Punkten einen Spieltag vor Schluss im soliden Mittelfeld der Tabelle.
Zur 5. Mannschaft

Ebenfalls gestern im Einsatz war unsere sechste Mannschaft, die sich trotz eines wieder einmal kampflos abgegeben Punktes ein 2:2 gegen Vöhringen erkämpft hat.
Zur 6. Mannschaft

 

Kommentare geschlossen