View Sidebar
Rückspiel in der Landesjugendliga endet mit Mannschaftsremis

Rückspiel in der Landesjugendliga endet mit Mannschaftsremis

am 27. Februar 2016Kommentare geschlossen

Das Rückspiel in der Landesjugendliga gegen SC Lindau endete mit einem Mannschaftsremis. Beide Mannschaften waren ersatzgeschwächt: Beim SC Weiße Dame Ulm wurde Max Hitzler in der 1. Jugendmannschaft benötigt, Till fiel kurzfristig krankheitsbedingt aus. Der SC Lindau trat sogar nur mit vier Spielern an, Nils Weiss und Marius Deuer gewannen kampflos und nutzten die Zeit, ihre Jugendvereinsturnierpartie zu spielen.

Der Nachrücker Marc Eiswirth gewann bald durch eine Gabel die gegnerische Dame und spielte das Spiel souverän zu Ende, bald waren die Ulmer mit 3:0 in Führung, doch bald folgte die erste Niederlage von Massimo Candreva, der sich bei einem Figurenopfer verrechnet hatte und mit einer Figur weniger spielen musste. Dominik Cirillo hatte keine Chance gegen Oliver Omert, der Dominik mit einer brillianten Kombination matt setzte. An Brett 5 sah lange Zeit alles ausgeglichen aus, bis Philipp eine Figur verlor und die Stellung nicht mehr halten konnte. Nachdem die Lindauer im Hinspiel 3,5:2,5 gewonnen hatten, sind sie damit verdienter Sieger in der Landesjugendliga und spielen nun gegen den Meister von Neckar-Fils um den Aufstieg in die Verbandsjugendliga.

Derweil holte die 3. Jugendmannschaft zwei Siege in Obersulmetingen, auch die erste gewann gegen Hohentübingen II und sieht in der 3. Runde wieder Land.

Kommentare geschlossen