View Sidebar
Großmeister besucht unseren Vereinsabend!

Großmeister besucht unseren Vereinsabend!

am 13. Februar 2016Kommentare geschlossen

Unser letzter Vereinsabend war etwas ganz Besonderes. Großmeister David Baramidze war zu Gast und gab spontan eine Simultanvorstellung!

Da lange nicht sicher war, ob unser Vereinsabend am 12. Februar überhaupt stattfinden würde, konnte leider nur zwei Tage im Voraus eine Sensation angekündigt werden: David Baramidze (27), Bundesligaspieler, Großmeister und ehemaliger Jugendvizeweltmeister besuchte unseren Verein! Nach einer zügigen Abstimmung war entschieden, dass wir unser Glück nicht im Blitzen, sondern im Simultan gegen den fast 2600 Elo-Punkte schweren GM versuchen würden. Obwohl er unseren Spielern die Farbwahl überließ und wir mit jeweils 50 Minuten gegen nur 70 Minuten auf seiner Uhr spielten, entwickelte sich der Wettkampf zu einer ausgesprochen einseitigen Angelegenheit.

2016-02-13 00.55.22[1]Vielleicht lag es auch daran, dass wir nur mit zwölf Spielern auflaufen konnten, da die Ankündigung so kurzfristig erfolgte. Jedenfalls überlebten nur wenige von uns die Eröffnung ohne eine Verluststellung zu erreichen. Diejenigen, denen es aber doch gelang, zeigten begründeten Optimismus. Zwar stand keiner von uns besser, doch das ein oder andere Remis lag durchaus in der Luft.

Grübeln angesagt! Während David all seine Eröffnungen blind spielen kann, waren viele von uns sehr früh auf sich allein gestellt.

2016-02-13 00.58.27[1]

So erreichte Frank Bitter über ansehnliche Komplikationen ein völlig ausgeglichenes Turmendspiel, doch da machte sich plötzlich die Zeit bemerkbar! Mit nur noch wenigen Sekunden auf der Uhr, griff Frank fehl und danach durfte er nur noch die gnadenlose Endspielroutine seines Gegenübers bewundern.Auch Robert Mierzwa erreichte eine augenscheinlich ausgeglichene Stellung, schaffte es aber irgendwie einen Bauern zu verlieren, was ihn bereits die ganze Partie kostete!

Während Heiko, Frank und Robert   im Angesicht ihres übermächtigen Gegners fieberhaft überlegen, lässt Colin sich  nicht durch seine Verluststellung entmutigen. Man soll sich schließlich auch für seine Gegner freuen können!

2016-02-13 00.54.15[1]

Der einzige, der danach noch kämpfte, war Johannes Bathray. Johannes hatte letztes Jahr bereits Klaus Bischoff während einer Simultanveranstaltung besiegt (siehe auch Simultan mit Klaus Bischoff), allerdings sah es zu diesem Zeitpunkt nicht mehr so aus, als könne er seinem Gürtel einen weiteren Großmeisterskalp hinzufügen. Doch trotz eines Minusbauern und schlechterer Zeit verteidigte er sein Endspiel heldenhaft und schaffte es in eine Remisstellung, in der ihm der Großmeister Remis bot! Dankend nahm Johannes (rote Mütze unten) an und brachte damit einen wertvollen (weil einzigen) halben Punkt für uns nach Hause.2016-02-13 01.26.54[1]

Es bleiben ein beeindruckender Endstand und tolle Erinnerungen an den wohl stärksten Spieler, der je bei der Weißen Dame zu Gast war. Und es gibt Hoffnung auf mehr! Denn David Baramidze wird noch längere Zeit in Ulm bleiben. Vielleicht verirrt er sich ja nochmal zu uns …

Der Endstand lautet also: Weiße Dame Ulm 0,5 – 11,5 Baramidze, David (GM)

David Baramidze (* 27.08.1988) stammt ursprünglich aus Georgien und ist erst seit dem Jahr 2000 Mitglied des Deutschen Schachbunds. Er spielt für Hockenheim in der ersten Bundesliga und trat auch schon für die deutsche Nationalmannschafft an. Bereits 2002 wurde ihm der Titel eines Internationalen Meisters verliehen und 2004 wurde er der bis dahin jüngste deutsche Schachgroßmeister. Im selben Jahr wurde er Vizeweltmeister der Altersklasse U16 und landete damals unter anderem vor Maxime Vachier-Lagrave (Rang 13) und Arik Braun (Rang 36). Mit einer Elo-Zahl von 2596 ist er aktuell der achtstärkste deutsche Spieler.

Kommentare geschlossen