View Sidebar
1. Jugendmannschaft siegreich im Schwarzwald

1. Jugendmannschaft siegreich im Schwarzwald

am 22. Juni 2015Kommentare geschlossen

Auswärtssieg! Im letzten Auswärtsspiel der Saison lässt die erste Jugendmannschaft nichts anbrennen und siegt deutlich mit 4,5-1,5 gegen Spaichingen.

Am Samstag, den 13. Juni 2015 machte sich die erste Jugendmannschaft bei herrlichstem Sommerwetter auf den Weg in die nahe Villingen gelegene Stadt Spaichingen, um ihr letztes Auswärtsspiel in dieser Verbandsjugendliga-Saison zu absolvieren. Nach einer nicht ganz unchaotischen Anfahrt (manchmal sollte man sein Navigationssystem vielleicht doch einmal aktualisieren) begann der Mannschaftskampf gegen die vom Abstieg bedrohten Spaichinger pünktlich um 14 Uhr. Erfreulicherweise konnten wir mit der bisher stärksten Aufstellung dieser Saison antreten, lediglich unser Brett 6, Henrik Wabitsch, musste passen und wurde von Daniel Überreiter ersetzt, der bereits das dritte Mal in dieser Saison in der ersten Jugendmannschaft aushalf. Dementsprechend lag auf dem Papier die Favoritenrolle klar bei uns, wiesen wir doch mit Ausnahme des letzten Brettes an jedem Brett einen deutlichen DWZ-Vorteil auf.

Die erste Partie endete bereits nach etwas über einer Stunde Spielzeit. Der noch junge Gegner von Alex Kelemen büßte bereits früh in der Eröffnung eine Figur ein und geriet in der Folge unter schweren Druck, der weiteren Materialverlust nach sich zog und folglich das 1:0 für uns besiegelte. Einige Zeit später remisierte Katja an Brett 2, nachdem sie sich mit den schwarzen Steinen aus einer anfangs gedrückten Stellung befreien und ausgleichen konnte.

Fast zeitgleich reichten sich die restlichen Kontrahenten dann nach etwa 3 Stunden Spielzeit die Hände. Frank konnte am Spitzenbrett mit den weißen Steinen früh Druck auf die passive Stellung seines Gegners ausüben und wandelte seine positionelle Überlegenheit schließlich in einen vollen Punkt um. Lange Zeit versuchte Daniel an Brett 6 seinen Mehrbauern in einen vollen Punkt umzuwandeln, letztlich verteidigte sich sein Gegner aber zäh und die umkämpfte Partie endete friedlich im Remis. Robert ließ an Brett 4 nichts anbrennen und überspielte seinen Gegner im Mittelspiel und sorgte so für das vorentscheidende 4:1 für uns. Zu guter Letzt remisierte auch David in einer vermutlich leicht besseren Stellung, die aber zu gewinnen wohl noch einige Zeit in Anspruch genommen hätte.

Am Ende stand ein ungefährdeter Auswärtssieg, der noch bei einem gemeinsamen Abendessen in Mengen gefeiert  wurde. Parallel musste unsere zweite Jugendmannschaft ein weiteres Mal eine schmerzhafte Niederlage einstecken: mit 0:6 ging die erneut geschwächte Mannschaft gegen Schwäbisch Gmünd unter. Noch immer punktlos ist für unsere Zweite aber der Klassenerhalt noch immer theoretisch möglich. Dazu müsste man Spaichingen im letzten Saisonspiel mit 6:0 besiegen und gleichzeitig unsere Erste Bebenhausen 2 ebenfalls mit 6:0 nach Hause schicken. Wer weiß? Vielleicht meint es Caissa ja gut mit uns….

Kommentare geschlossen