View Sidebar
Jugend setzt sich im Vereinsduell durch

Jugend setzt sich im Vereinsduell durch

am 15. September 2014Kommentare geschlossen

IMG20140914090748_smallMit dem letzten Ferientag begann die diesjährige Saison für die zweite, dritte und vierte Mannschaft am gestrigen Sonntag bereits sehr früh. Nachdem die dritte Mannschaft in der vergangenen Saison mit einem Schnitt von fünf Brettpunkten in jeder Begegnung die Bezirksliga dominiert hatte, stand nun das Debüt in der Landesliga an. Und zwar gleich gegen die zweite Mannschaft, die sich seit 2010 stetig in den vorderen Rängen wiederfindet.

Nachdem beide Mannschaften nur zu siebt antreten konnten, wurde das Vereinsduell an sechs Brettern ausgetragen. Wem dabei die Favoritenrolle zukommen sollte, war ziemlich unklar: Im DWZ-Schnitt lag der Liganeuling sogar um 10 Punkte vorne (1809 vs. 1819). Und nur an zwei Brettern betrug der Wertungszahlunterschied der beiden Kontrahenten überhaupt mehr als 30 Punkte. Ein spannendes Match war also garantiert.

Die junge dritte Mannschaft machte von Anfang an Druck: Tobias konnte den von Elmar geopferten Bauern im Mittelspiel lange festklammern und auch Katja erarbeitete sich im Mittelspiel gegen Alexander einen Mehrbauern. Ein ähnliches Bild zeichnete die Partie von David und Walter. Auch hier versuchte nach einiger Zeit David einen Mehrbauern zum Sieg umzumünzen. Lichtblick der zweiten Mannschaft war Thomas, der sich gegen Helmut eine druckvolle Stellung herausspielte, dann aber in Zeitnot den Faden verlor. Zwischenzeitlich sogar auf Verlust stehend, konnte er sich aber noch in ein remises Turmendspiel retten.

So sah die Lage für die etablierte zweite Mannschaft sehr bedrohlich aus. An vier Brettern versuchten die Routiniers mit Remisangeboten noch das Unheil abzuwenden, doch die dritte Mannschaft – Altersschnitt nur 25 Jahre! – behielt die Nerven und führte die meisten Mehrbauern zum Sieg oder – wie von Heiko gegen Frank – sammelte in der Zeitnotphase hängengelassene Figuren ein. So musste die zweite Mannschaft eine am Ende zu deutliche 2:6-Niederlage quittieren, während sich der Aufsteiger über die ersten zwei Mannschaftspunkte im Abstiegskampf freuen konnte.

Ergebnisse

Br. SC Weiße Dame Ulm 2 SC Weiße Dame Ulm 3 2:6
1 Bitter, Frank Sieber, Heiko 0:1
2 Schmid, Franz Krauß, Rainer -:+
3 Hartmann, Thomas Deißler, Helmut ½:½
4 Heinrich, Alexander Nogatz, Falco +:-
5 Hoffart, Alexander Stoll, Katja 0:1
6 Braig, Elmar Baumann, Tobias 0:1
7 Veit, Walter Ringhut, David 0:1
8 Lepschi, Albert Mierzwa, Robert ½:½

Kommentare geschlossen