View Sidebar
Landesjugendliga 2. und 3. Runde in Wiblingen

Landesjugendliga 2. und 3. Runde in Wiblingen

am 13. April 2014Kommentare geschlossen

Das 2. und 3. Spiel in der Landesjugendliga fand in Wiblingen statt – gemeinsam mit der Bezirksjugendliga. Vormittags spielte nur die 2. Jugendmannschaft gegen die 1. aus Wiblingen. Obwohl Brett 1 fehlte, schlugen sich die Ulmer an den Brettern 1 und 2 gut. Robert Eikmanns stand schon früh auf Sieg gegen Peter Hösch, wenngleich Peter zwischendrinnen Boden wieder gutmachen konnte. Die ersten Entscheidungen fielen an Brett 4 und 6: Leonidas Baumann stand schon sehr früh auf Verlust gegen Miftar Mavraj, während der Sieger des 1. Ulmer Kinderschachturniers für Vereinslose inzwischen kein Vereinsloser mehr war und an Brett 6 den ersten Punkt für den SC Weiße Dame Ulm holte. Nachdem Benjamin Wiesbacher und Till Keul verloren und Robert Eikmanns gewann, hing nun alles an der Begegnung Jonathan Witte gegen Daniel Überreiter. Nach ein paar vergebenen taktischen Chancen hatte Daniel zwar kein materielles Übergewicht, dafür zwei verbundene Freibauern, die Jonathan das Genick brachen und die Niederlage abwendeten.

Brett SAbt TV Wiblingen I SC Weiße Dame Ulm II 3 : 3
1 Hösch, Peter Eikmanns, Robert 0 : 1
2 Witte, Jonathan Überreiter, Daniel 0 : 1
3 Frank, Martin Keul, Till 1 : 0
4 Mavraj, Miftar Baumann, Leonidas 1 : 0
5 Zimmer, Timo Wiesbacher, Benjamin 1 : 0
6 Windisch, Pascal Hitzler, Max 0 : 1

Nachmittags spielte dann 3. Jugendmannschaft – ebenfalls gegen TV Wiblingen, während die zweite gegen die befreundeten Vöhringer spielte. Daniel Überreiter war gegen Tim Schmack ausgewechselt worden, der der tragische Held des Tages wurde. Mit einer Damie mehr verlor er auf Zeit, weil ihm entgangen war, dass man nicht zwei Stunden für 40 Züge sondern nur eine Stunde für 30 Züge hat. Robert Eikmanns gläzte mit einem Figurenopfer, welches ihm einen scharfen Angriff auf den gegnerischen König erlaubte und gewann abermals. Den zweiten Punkt holte Benjamin Wiesbacher, während Max Hitzler mit einem Bauern weniger in einem Endspiel mit ungleichfarbenen Läuferpaar ein Remisangebot annahm. Till Keul und Leonidas Baumann verloren abermals.

In der dritten war David Otto der letzte der zum Spielort kam und der erste, der die Partie beendet hatte – mit einem Sieg. An den Brettern 2 bis 5 gewann man vor allem Erfahrungswerte, aber keine Punkte. Colin Zhong gewann dagegen an Brett 1, obwohl er aus der Eröffnung eher schlecht herausgekommen war.

Brett SC Weiße Dame Ulm II SF Vöhringen I 2,5 : 3,5
1 Eikmanns, Robert Adolf, Corbinian 1 : 0
2 Keul, Till Rein, Maximilian 0 : 1
3 Baumann, Leonidas Cozzi, Caterina 0 : 1
4 Wiesbacher, Benjamin Lieble, Andreas 1 : 0
5 Schmack, Tim Renz, Felix 0 : 1
6 Hitzler, Max Schlecker, Elena ½ : ½
Brett SC Weiße Dame Ulm III SAbt TV Wiblingen I 2 : 4
1 Zhong, Colin Hösch, Peter 1 : 0
2 Böck, Nils Witte, Jonathan 0 : 1
3 Weiss, Nils Frank, Martin 0 : 1
4 Gebhardt, Paul Mavraj, Miftar 0 : 1
5 Tellbach, Joshua Zimmer, Timo 0 : 1
6 Otto, David Windisch, Pascal

Kommentare geschlossen