View Sidebar
1. Mannschaft sammelt wichtige Punkte gegen den Abstieg

1. Mannschaft sammelt wichtige Punkte gegen den Abstieg

am 16. Februar 2014Kommentare geschlossen

Da staunten die Gäste aus Friedrichshafen nicht schlecht, als sie heute morgen die Aufstellung unserer zweiten Mannschaft sahen: Die komplette erste Hälfte der Landesliga-Stammspieler fehlte. Stattdessen wurde aufgerückt, Walter Veit – die etatmäßige Nummer 5 – feierte sein Debüt als Landesliga-Spitzenbrett. Als Außenseiter durften die Ulmer trotzdem nicht angesehen werden, schließlich wurden die übrigen Bretter mit den vier Spitzenspielern der Bezirksligamannschaft ersetzt – die Mannschaftsbezeichnung „Weiße Dame Zwokommafünf“ wäre also nicht unberechtigt gewesen. Damit einhergehend das Aufstellungskuriosum, dass die Bretter 5 bis 8 im Schnitt über 120 DWZ-Punkte besser waren als jedes Brett der vorderen Mannschaftshälfte. Womit die Strategie schnell klar war: Hinten punkten, vorne mauern. Das ging auch voll auf, sodass die Mannschaft mit einem 6:2-Sieg ihren dritten Tabellenrang verteidigen konnte.

Die Aufstellungsprobleme in der zweiten Mannschaft kamen aber nicht von ungefähr: Unsere erste Mannschaft plagten gerade vor dem wichtigen Spiel gegen den Abstiegskonkurrenten SV Nürtingen drei Absagen von Stammspielern. Da mit einer Niederlage die Klasse kaum noch zu halten wäre, lagen die Prioritäten also hier. Und tatsächlich konnten die drei von der zweiten Mannschaft abgeorderten Spieler mit ihren anderthalb Punkten dazu beitragen, dass zwei wichtige Auswärtspunkte eingefahren wurden. Durch das knappe 4,5:3,5 liegt man nun mit 5 Mannschaftspunkten auf dem 6. Platz. In der nächsten Runde geht es gegen den Tabellenvorletzten Balingen. Mit einem Sieg könnte das Abstiegsgespenst weiter vertrieben werden.

Die siebte Mannschaft trat heute bereits zu ihrem letzten Spiel dieser Saison an. Mit einem Sieg wäre die der vorderste Tabellenplatz der E-Klasse nicht mehr zu nehmen gewesen. Leider reichte es gegen Vöhringen 3 nur zu einem 1:3. Das bedeutet aktuell zwar immer noch die Tabellenführung, in der fünften Runde ist die junge Mannschaft aber spielfrei und kann so nicht verhinden, dass möglicherweise Konkurrenten noch vorbeiziehen.

Br. SV Nürtingen 1 SC Weiße Dame Ulm 1 3,5:4,5
1 Aring, Gerd Bathray, Johannes 1:0
2 Kukofka, Dirk-Achim Fleischer, Frank ½:½
3 Auch, Stefan Egle, Heiko 0:1
4 Kill, Matthias Gebhardt, Uwe 0:1
5 Doll, Michael Wolf, Rainer ½:½
6 Templin, Klaus-Dieter Hartmann, Thomas ½:½
7 Hanak, Thomas Bitter, Frank 0:1
8 Gold, Stefan Sturm, Bernhard 1:0

» Zur 1. Mannschaft

Br. SC Weiße Dame Ulm 2 SV Friedrichshafen 1 6:2
1 Veit, Walter Heilinger, Dietmar 0:1
2 Bühler, Jürgen Zeller, Roman 1:0
3 Baur, Norbert Schnorrberger, Reiner 1:0
4 Lepschi, Albert Kalker, Peter ½:½
5 Schmid, Franz Dangelmayer, Frank ½:½
6 Sieber, Heiko Nold, Markus 1:0
7 Nogatz, Falco Strehlau, Helmut 1:0
8 Hoffart, Alexander Kiefer, Markus 1:0

» Zur 2. Mannschaft

Br. SC Weiße Dame Ulm 7 SF Vöhringen 3 1:3
1 Tritsch, David Cozzi, Caterina 0:1
2 Gotic, Denis Steigerwald, Simone 0:1
3 Candreva, Massimo Renz, Felix 1:0
4 Tellbach, Joshua Renz, Moritz 0:1

» Zur 7. Mannschaft

Kommentare geschlossen